Wir bleiben in der Kirche

Energiesparen ist in aller Munde – auch im Kirchenvorstand machen wir uns dazu Gedanken, zum Beispiel ob eine „Winterkirche“ für uns eine Option ist. Manche Gemeinden ziehen während der Heizperiode für die Gottesdienste in ihre Gemeindehäuser um und lassen die Kirchen ungeheizt.

Für uns in der Jakobuskirche spricht einiges gegen diese Variante. Zum einen haben wir gerade erst eine sparsamere Heizung eingebaut, zweitens sind viele Gottesdienste so gut besucht, dass es im Gemeindesaal eng würde. Und drittens brauchen wir für unsere Orgel eine konstante (niedrige) Grundtemperatur. In unserer Kirche gibt es also keine Minustemperaturen, so dass der Abstand zur Nutzungstemperatur nicht so hoch ist.

Mit der neuen Heizung in der Kirche wurde die Nutzungstemperatur abgesenkt, so dass wir für die Herbst- und Winterzeit empfehlen, die Jacke oder den Mantel anzubehalten. Wolldecken sind ebenfalls vorhanden.

Kommentar hinterlassen